Lebensmittelmotten loswerden

Lebensmittelmotten loswerden
SchädlingsartLebensmittelmotte
Gesundheitsbeeinträchtigungmittel
Materialbeschädigunggering
Vorratskontaminierung hoch

Allgemein

Die am häufigsten auftretenden Lebensmittelmotten sind die Mehlmotten (hellgrau, rötlich, grau). Weiteres gibt es noch die Dörrobstmotte (rotbraun bis rot), Getreidemotte (gelbbraun, schwarz) und die Speichermotte (hellgrau, blaugrau). Die Spannweiter der Flüge beträgt ca. 20mm.

Medizinisch - wirtschaftliche - hygienische Bedeutung:

Alle Lebensmittelmotten fallen in die Kategorie „Vorratsschädlinge“. Abhängig von der Mottenart legen die Weibchen Ihre Eier in Nahrungsmittel wie Mehl, Nüssen, Getreide, Obst. Die Larven ernähren sich dann von diesen Nahrungssubstraten. Dadurch werden die Nahrungsmittel vernichtet bzw. für den Verzehr ungeeignet.

Motten bekämpfen:

Lebensmittelmotten bekämpfen Sie am Besten, indem Sie die mit Eiern oder Larven befallenen Lebensmittel entsorgen. Anschliessend räumen Sie den Vorratsspeicher aus, und besprühen alle Ritzen und Fugen mit Anti Miwa aus. Dadurch werden abgelegte Eier bzw. bereits geschlüpfte Larven abgetötet.
Für die bereits fliegenden Falter eignen sich unsere Insektenabwehrsets in Kombination mit den Mottenfallen.
Die Insektenabwehrsets mit den Nachfüllungen Fly Off entsprechen den Kriterien für biologische Betriebe ( Infoxgen )

 

ZU DEN PRODUKTEN