Siebenschläfer loswerden

Siebenschläfer loswerden
SchädlingsartSiebenschläfer
Gesundheitsbeeinträchtigungmittel
Materialbeschädigunghoch
Vorratskontaminierung gering

Allgemein

Der Siebenschläfer ist ein mausähnliches, nachtaktives Nagetier. Die Tiere werden bis zu 9 Jahre alt, und erreichen ein Körpergewicht bis zu 160 Gramm. Die Kopf-Rumpflänge beträgt 13-18 cm, dazu kommt der 11-15 cm lange Schwanz. Die Tiere ernähren sich von fettreicher Nahrung wie Haselnüsse, Samen, Kastanien, Eicheln u.v.m.

Medizinisch - wirtschaftliche - hygienische Bedeutung:

Es darf nicht vergessen werden, dass der Siebenschläfer auch kleinere Vögel, Mäuse fängt und diese dann in seinem Bau (meist am Dachboden) verschleppt. 

Durch die Rückstände der Kadaver werden nicht nur üble Gerüche erzeugt, sondern die Verwesung der Tiere kann auch gesundheitsgefährden für den Mensch sein. 

Nebenbei zerstören sie für den Nestbau Dämmmaterial und Isolierungen bis hin zu elektrischen Leitungen (Kurzschluss und Brandgefahr). 

Siebenschläfer Vertreibung:

Einen Siebenschläfer am Dachboden erkennt man an der Größe seiner Exkremente. 

Sie sind ca. 1 cm lang und dünn (beim Marder zb. 8-10 cm lang und 1–2 cm dick). 

Durch ihre Nachtaktivität sorgen diese Tierchen auch für schlaflose Nächte. Der Siebenschläfer ist unter Naturschutz gestellt, und darf daher nicht getötet werden. Eine vielversprechende Möglichkeit Siebenschläfer im Haus loszuwerden, besteht darin diesen durch ausbringen unseres Vergrämungspräparates „Anti Marder“ das gemütliche Dasein unattraktiv zu machen. 

ZU DEN PRODUKTEN